1.Spieltag der Saison 2017/18

So, hier ist er, der 1.doppelte Spielbericht in der neuen Saison (Aue I und Aue II), nur nicht besonders schön anzusehen, der Start gestaltete sich bißchen schwierig. Sebastian fiel aus und Michel auch, da mussten wir neu mixen, na ja, das ist die sogenannte Kennenlernphase.


In der 1. Mannschaft wurden gegen Bräunsdorf I durch den FCE Aue 2 Punkte geholt, das war das Mix mit Thomas und Pegyy und Sascha konnte nach 3 Sätzen Kampf den 2. Punkt für die Auer Mannschaft holen. Dafür gibts erst mal ein....

Das Ergebnis war 6:2 für Bräunsdorf


In der 2. Mannschaft lief es nicht so gut, dort wurden die Ausfälle und Verschiebungen zur 1. Mannschaft schon spürbar, ich trau mich gar nicht es reinzuschreiben, 8:0 für Bräunsdorf, obwohl das 1.Herrendoppel durchaus drin war, da sind wir aber wieder beim Thema der Kennlernphase.


Na ja, macht nichts, in 2 Wochen gehts weiter, dann sind wir in Originalbesetzung, dort können wir uns ja beweisen.

Trotzdem danke an allen, jeder hat sein Bestes gegeben, Sveni, Lisa und auch Jonathan (als Neuzugänge in den Punktspielen)  haben versucht soviel wie möglich Punkte zu machen. Stark, ich mach gleich einen Pfeil zum "Daumen hoch" bei der 1. Mannschaft.

Also weiter, es ist noch alles drin.....


8. Spieltag, Saisonende

Gestern standen die Punktspiele gegen Annaberg und Bräunsdorf auf dem Programm. Ich Annaberg lief es nicht so gut, dort konnte nur Isy im Einzel und Sebastian im Einzel die Punkte holen, obwohl das Herrendoppel und das Mix mit drei Sätzen vom Spielfeld gingen und das Damendoppel auch knapp verloren ging. Endstand 6:2 für Annaberg

Gegen Bräunsdorf war der Erfolgsdruck doppelt so hoch, als bekannt wurde das Meerane kampflos mit 8:0 gegen Niederwürschnitz gewonnen hatte, aber mehr als ein 4:4 war leider nicht drin, das 1.Herrendoppel und das Mix, ebenso das 1.und 3. Herreneinzel konnten Siege mit nach Hause nehmen.

 

 

 

 


In der Tabelle stehen wir auf dem 7. Platz und trainieren nun fleißig weiter um die Leistungsklasse zu halten oder besser noch, in der Platzierung noch oben zu rücken.



7. Spieltag

Heute stand als 1. Spiel Meerane auf dem Programm. Leider wurde dort nur ein 5:3 erspielt, was aber maßgeblich vom Gesundheitszustand der beiden Herren aus dem 2. Doppel abhängig war, die waren zwar mit, aber eben nur da. Das war dann logischerweise gegen Stollberg auch  nicht besser, ne Grippe geht ja nicht bis mittags vorüber, also war dort auch nur ein 6:2 drin.

Da kann man nichts machen, wenn die Jungs fit gewesen wären, hätte mit Sicherheit ein anders Ergebnis hier gestanden. Also gucken wir optimistisch auf die letzten 2 Spiele der Saison am 5.2. da ist noch was drin.


6. Spieltag


Tja hier ist nicht viel zu sagen, nachdem unser 1.Herr berufliche Verpflichtungen hatte, unser Joker Klaus auch nicht da war und Olaf das Wochenende zum Arbeiten auswärts nutze, blieb nur noch Sven übrig, der gesundheitlich zwar bißchen angeschlagen war, aber dennoch die Mannschaft unterstütze, ganz dickes Dankeschön.


Also mehr war nicht  drin als ein 7:1 gegen Niederwürschnitz da hat Isabell das Einzel gewonnen und ein 6:2 gegen Röhrsdorf, da wars wieder Isabell im Einzel und in Zusammenarbeit mit der Mutter (Elke), konnte auch noch das Damendoppel für Aue entschieden werden.


Können wir nur hoffen das am 22.01. alle wieder anwesend sind und die Ergebnisse freundlicher aussehen. Macht nichts, das Leben geht weiter.



5. Spieltag


Am Sonntag war das 1. Rückrundenspiel in Marienberg. Offensichtlich haben wir das gleiche Problem wie unsere Fußballer und sind einfach vom Glück verlassen worden. Wir waren ein bißchen gehandikapt, unser 2.Herr ist ausgefallen, haben aber den Platz mit unserem immer noch topfitten Joker Klaus aufgefüllt.

Trotz vieler 3 Satzspiele war nur ein 3:5 drin. Zwei der drei Punkte haben die Damen erkämpft, was heißt, das Doppel und das Einzel ging nach Aue. Den 3. Punkt holte sich Sascha im Einzel.

Ist halt nicht jeder Tag gleich, also Kopf nicht hängen lassen, weiter geht’s.


4. Spieltag


Es ist wie verhext, heute war das Ergebnis gerade anders rum als am 3. Spieltag.

Gegen Annaberg endete die Begegnung mit 3:5, wobei das 3.HE (Sebastian) nach 3 Sätzen den Sieg geholt hat und auch das 1.HD + Sascha mit dem 1.HE zu den 3 Punkten von Aue beigetragen hat.


Ich bin mir ganz sicher, das sich alle große Mühe gegeben haben, inklusive unserem

63 jährigen Joker Klaus, den wir ins Spiel gebracht haben, aber mehr war eben nicht drin.


Spiel 2 gegen Bräunsdorf, da war dann noch ein Punkt weniger drin für unseren Verein. Es gab zwar 5 Spiele mit 3 Sätzen, aber zum Schluß konnte nur  das Damendoppel und Sascha mit dem 1. HE Punkte für den FCE holen. Am Ende war es ein 2:6 für Bräunsdorf.


Trotzdem, alle haben ihr Bestes gegeben, aber manchmal ist man halt nur 2. Sieger. Weiter so, das wird schon.


3.Spieltag


Heute gibt es gar nicht viel zu sagen, nur eins, ein ganz dickes Lob an die Mannschaft, super gespielt, alle haben gekämpft und es hat sich ausgezahlt, ein 6:2 gegen Meerane  und ein 5:3 gegen Stollberg.



2. Spieltag der Saison, gegen Niederwürschnitz II


Hier gibt es nicht viel zu sagen, es waren viele 3 Satzspiele dabei, aber am Ende hat die Mannschaft mit (Augen zu halten bitte) 8:0 verloren… Das sieht im Moment bitter aus, hätte aber auch anders ausgehen können, wenn ein bißchen Glück dabei gewesen wäre. Trotzdem haben sich alle Mühe gegeben, aber mehr war eben nicht drin. Sascha hat im Einzel verletzungsbedingt den 3. Satz ungespielt abgeben müssen, sonst hätten wir wahrscheinlich einen Punkt gehabt.


14:.00 kam dann Röhrsdorf als 2. gegnerische Mannschaft. Das 1. Herrendoppel hat in 3 Sätzen ganz schön gekämpft, war ein sehr schönes Spiel was Sascha und Klaus da hingelegt haben, aber der 3. Satz ging an Röhrsdorf und somit waren die Punkte weg. Das Damendoppel war schnell geholt und das Mix hat Klaus mit Elke auch gewonnen, Sebastian und Isy konnten die weiteren 2 Punkte holen, so das es am Ende ein 4:4 war.

Man merkt eben Bezirksliga ist doch schon etwas anders, aber machbar. Also weiter die Daumen gedrückt, ihr schafft das schon.



1. Spieltag in der Saison 2016/17


Heute am 04.09.2016 war es dann wieder soweit, die Punktspielsaison 2016/17 in der Bezirksliga hat begonnen.

Dort ist natürlich der Gegner stärker, was man am Ergebnis erkennen kann. Stefan und Elke haben als einzige 3 Sätze gespielt, aber den 3. Satz mit 21:23 verloren. Des Weiteren ging das 2. Herreneinzel und die beiden Herrendoppel den Bach runter, wo sich der ein oder andere geärgert haben dürfte.

Also blieb es beim 4:4

 

Am Ende muss man sagen, alle haben sich Mühe gegeben, dann wird’s eben beim nächsten Mal besser, nennen wir es mal so, das war das "Warmspielen", am 25.09. geht’s richtig los.



Letzter Spieltag in der Saison 2015/16

 

Die Gegner waren Bräunsdorf und Annaberg.  

Viel gibt es nicht zu erzählen, gegen Bräunsdorf wurden fast alle Spiele gewonnen, nur das 2. Herreneinzel ging flöten, aber das macht nichts, 7:1 für Aue.

 

Gegen Annaberg war es dann ein 8:0 für den FCE, das sagt eigentlich schon alles. Die Bewirtung war ganz super, an der Stelle noch mal vielen Dank dem Annaberger Badmintonverein...

Nun steht die Frage des Aufstiegs in die Bezirksliga im Raum und wenn wir genug Interessenten hätten, die bereit wären in einer 2. Mannschaft auf dem Niveau der Bezirksklasse zu spielen, dann sollten wir es doch tun.

Na dann Gratulation an die Mannschaft, ganz starke Saison abgliefert und nun viel Glück  in der Bezirksliga, denke das können sie gebrauchen. 

 

7.Spieltag Penig –Aue in Fraureuth

 

Über das Spiel gibt es eigentlich nichts spektakuläres zuerzählen, es wurden alle Spiele in 2 Sätzen gewonnen und die Punkte der Gegner waren zwischen 5 und 15 angesiedelt.

Also 8:0 für den FCE

 

 

2. Spiel Fraureuth – Aue

Von Fraureuth wurde alles aufgefahren was es in deren Mannschaft an sehr guten Spielern gibt.

Jung/ Flechsig und Böttcher/ Dörfel als Beispiel, also gut aufgestellt.

Die beiden Herrendoppel haben richtig gut gespielt und gekämpft, aber nur das 1.HD hat dann mit 22:20 gewonnen.

Isabell hat auch nach Kampf ihr Einzel gewonnen, ganz stark gespielt.

2. und 3. HE ging ebenfalls an den FCE, aber es gab nichts geschenkt.

Das Mix war leider nicht zu gewinnen, Thomas und Katrin waren einfach zu stark.

Beim 1. HE hat sich Sascha auch durchgesetzt und den Sieg geholt.  

Na ja 6:2 für den FCE ist auch ok.

In Summe muß man sagen, das waren alles sehr schön anzusehende Spiele.

An der Stelle noch mal ein ganz herzlichstes Dankeschön an Fraureuth, für die super Bewirtung. Es gab Kaffee, jede  Menge selbstgebackener Kuchen und ein Bierle gabs auch.

 

 

6. Spieltag in Aue: Aue - Meerane 02 + Aue - Hohenstein Ernsthal

 

Tja wieder mal das selbe Problem, der Stadtschreiber ist in Österreich zum Arbeiten, dank Whatsapp wurde die Siegmeldung durchgegeben, jeweils  8:0 für den FCE. Im Moment steht die Manschaft vom FCE an Stelle Nummer 1  von der Tabelle, mal sehen ob es so bleibt.

Also Sportfreunde macht weiter so, ganz große Klasse. 

Hier nun doch noch ausführliche Informationen, es gab jemand der es Stichpunktartig zu Papier brachte.

 

1.HD. Ganz souvereän gewonnen, zu stark für den Gegner, ebenso das Damendoppel, da gab es keinen Chance. Das 2.HD hat es im 1. Satz wieder spannend gemacht, aber im 2. Teil vom Spiel  dann die Kontrolle übernommen. Die Herreneinzel von Sascha und Sebastian waren auch kein Problem, auch unser Schneeberger Sebstian hat nach Startschwierigkeiten noch die Kurve gekriegt.

Dameneinzel und Mix wurden auch überlegen gewonnen.

 

Das Spiel Hohenstein Ernstthal wurde 8:0 für Aue gewertet, da die gegnerische Mannschaft durch Ausfälle geschwächt war und gar nicht erst angetreten ist.

 

5. Spieltag in Stollberg: Aue - Zwickau

die Berichterstattung wird heute ziemlich kurz ausfallen, der Schreiberling war nämlich nicht vor Ort und musste sich auf die Erzählungen der "Heimkehrer" verlassen. Aber die Heimfahrt war wahrscheinlich eine Fahrt des Vergessens, so bleibt nicht viel zu erzählen. Alle Spiele gewonnen außer das Damendoppel, was nach 3 Sätzen dann doch an den Gegner ging. Das 2. HD und das 1. HE haben sich auch 3 Sätze genehmigt, konnten den Gewinn aber  für den FCE einfahren.

Zum Schluß war es ein 7:1 für den FCE

 

2. Spiel  Aue - Stollberg

Darüber gibt es nun gar nichts zu berichten, da nicht mal der Durchschlag vom Spielbericht beim "Stadtschreiber" angekommen ist. Man erzählt sich es wurde gewonnen und zwar 8:0 für den FCE.

Hoffen wir mal das es so ist und sagen nur, stark gemacht.... weiter so

 

 

 

 

 

4. Spieltag daheim Aue - Annaberg

 

Am Anfang stand die Begrüßung, welche von allen Anwesenden wahrgenommen wurde. 

 

Ansonsten gibts nicht viel zu sagen, das 2. Herrendoppel hat sich etwas schwer getan, und das zog sich gleich noch mit durch's Mix. (es mussten eben 3 Sätze sein)

Alle anderen Spiele wurden souverän gewonnen, Aue stand wie eine Wand und gab Annaberg keine Chance den Sieg zu gefährden.

Am Ende war es ein verdientes 8:0 für den FCE

 

2. Spiel Aue - Bräunsdorf

Bräunsdorf hat sich gut verteidigt aber es sollte nicht gelingen Aue zu bezwingen. Das Mix war umkämpft, aber nach den Pausentipps vom Trainer hatten sich Stefan und Elke wieder runtergefahren und konnten so im 3. Satz den Punkt für Aue holen.

Die restlichen Spiele wurden wie nicht anders zu erwarten, ganz stark gespielt und gewonnen.

 

also wieder ein 8:0 für Aue

dafür gibts ein Danke an die Mannschaft......  

 

3. Spieltag daheim Aue – Penig

Der Sonntag begann wie immer mit Sonnenschein, wie sollte es auch anders sein und die Mannschaft vom FCE mag so was gar nicht, also ab in die Turnhalle, weg vom schönen Wetter.

Mit Penig, eine neue Mannschaft in der Bezirksklasse hatte unsere Mannschaft relativ gute Chancen auf Sieg. Da gibt es auch nicht viel zu erzählen, alle haben ihr Spiel in 2 Sätzen entschieden und zum Teil Einstellig, nur Stefan hatte das Bedürfnis unbedingt 3 Sätze machen zu müssen, also neeeeee.

Er hat’s dann doch noch geschafft und so war der Vormittag mit 8:0 für Aue vorbei.

 

2. Spiel Aue – Fraureuth

Jetzt waren die Gegner stärker und so werden die Spiele anspruchsvoller, zumindest dachten wir das. Leider ist bei Fraureuth, genauso wie bei uns vorige Woche, ein Notstand an Spielern entstanden und so mussten sie auch tief in die Reserve greifen.

Es fing ganz gut mit dem 1.HD an, aber Thomas musste verletzungsbeding aufgeben, weshalb auch das Mix ins Wasser fiel, also für Fraureuth.

Sebastian hat sein Einzel sehr gut gespielt, war spitze, nur beim Stefan, da müssen wir mal in eine dunkle Ecke gehen und reden!! (war Spaß)  

Isy hat sich ihr Einzel auch gesichert und somit war es ein 7:1 für den FCE.

Die Fanrunde war ebenfalls zahlreich vertreten, Sascha hat Kuchen mitgebracht und Sebastian war für‘s Siegerbier zuständig.

Ganz toll gelungen,der Bierkasten ist auch leichter geworden.

So jetzt erst mal eine längere Pause und am 15.11. geht’s hier in Schneeberg  weiter.

 

2. Spieltag in Stollberg:  Aue- Zwickau  

 

Beginn ist wie jedes Mal, Wetter war prima, nichts davon mitbekommen, auch schön.

Nach dem Versuch den FCE lahmzulegen, haben wir alle Resrven mobilisiert und sind motiviert zur Sporthalle nach Stollberg gefahren. Wir wurden dort auch gleich lautstark begrüßt, jeder Verein hat ja den Mailverkehr mit dem BVS mitbekommen.  

Unsere seelisch moralische Unterstützung „Sascha“ war auch anwesend und hat den einen oder anderen Tipp gegeben.

 

Dann gings los, das 1.HD Stefan und unser Lothar, für ihn war es Premiere, 1. Punktspiel überhaupt und trotzdem 15 und 17 Punkte geholt, na das kann sich ja sehen lassen.  

2. HD ist auch gut gelaufen, Sieg fü rAue, ebenso das Damendoppel. Isy hat ihr Einzel gewonnen und Klaus hat auch ganz stark sein 2. Einzel erkämpft. Das Mix hat sich mit Elke und Olaf bissl schwer getan, aber im 3. Satz wieder klar gewonnen, was das manchmal soll, keine Ahnung.  

Die beiden ersten HE mussten wir an den Gegner abgeben, aber das war ok, mehr war nicht drin.

Am Ende war es ein 5:3 für Aue.

 

2. Spiel Aue - Stollberg

 

Ca. 13:00 Uhr gings dann weiter, nächster Gegner war Stollberg. 1.HD Ziel nicht ganz erreicht, aber alles gegeben, schöne Spielzüge dabeigewesen, na geht doch Lothar, fein gemacht, na Stefan auch, na klar…

2. HD gewonnen, ebenso das DE, DD und das Mix, diesmal in 2 Sätzen und überlegen. Die drei HE, da hat sich Stollberg die Punkte geholt, aber wie gesagt von der Rangliste durch die Ausfälle beim FCE, kann man die Leistung nicht miteinander vergleichen.

Am Ende war es ein 4:4 damit muß man sich eben zufriedengeben.

 

So, kommender Sonntag dann ein Ganz-Tages-Event in Aue, die Spannung steigt, gucken wir mal was wird.

Danke noch mal an die Mannschaft, habt ihr toll gemacht. 

 

 

Aufgrund nicht nachvollziehbaren Entscheidungen seitens Verantwortlichen vom BVS wurden beide Spiele dem FCE aberkannt (im Breitensport! Wir spielen nicht um Weltmeistertitel), aber die Leistung unserer Mannschaft ist trotzdem super stark gewesen und wir waren besser als die Gegner, fakt ! Wir sind bald wieder da!  

 

1.Spieltag Saison 2015/16        Aue - Hohenstein-Ernsthal

 

 Bei wunderschönem Sommerwetter war es uns ein Bedürfnis eine Sporthalle aufzusuchen um Sonnenbrand zu vermeiden.

 

 

 

 

Auftakt waren die beiden Herrendoppel, die welche souverän gewonnen worden, wobei man sagen kann das 1.HD war sehr schön anzusehen, die Gegner waren stark, aber unsere Neuzugänge in der Mannschaft eben besser.

 

 

Das Damendoppel mühte sich auch ab, und konnte den Sieg mit nach Hause nehmen.

Das 2.HE mit Sebastian Hänsch war mit 21:3 und 21:11  sehr gut unterwegs, ebenso unser Sebb im 3.HE mit 21:8 und 21:10. Sascha hatte es im 1 HE auch nicht leicht, aber nach Kampf deutlich gewonnen, Daumen hoch.

Das Mix mit Stefan und Elke lief auch gut, Sieg für Aue.

 

Isy hatte im Dameneinzel zwar auch zu tun, aber dieser Sieg ging ebenfalls an Aue.

 

2. Spiel an diesem Sonntagnachmittag, Aue - Meerane

 

Eigentlich müsste der 1.Satz wieder dick  geschrieben werden, aber lassen wir das und kommen zum Spielverlauf.

 

1.HD starkes Spiel und mit einem Sieg belohnt. 2. HD auch souverän gewonnen. Unser Damendoppel ist ebenfalls auf der Ziellinie unterwegs, also keine Gefahr. 

Sascha hat sein 1.HE im Griff, Sieg für Aue. 3.HE läuft auch gut, Sebb spielt auf Sieg, hat geklappt.  

Das Mix wird nach dem Öffnen von Stefans Trickkiste von AUE dominiert.

 

Isy hat sich auch Mühe gegeben und in 3 Sätzen den Sieg für Aue eingefahren, (im 2.Satz war sie bissl eingeschlafen, dann hat sie in einer Selbstfindungphase erkannt, wir brauchen einen Punkt).  

Unser Neuzugang Sebastian hat sich auch abgerackert und 3 Sätze gebraucht zum Sieg, ganz knapp, aber starkes Spiel….

 

Denke das wird eine interessante Saison.

 

Das war‘s für heute, fleißig weiter trainieren, vielleicht bleiben wir so, mit bißchen Glück auf der Siegerstraße...

 

 

 

 

Spielbericht vom letzten Spieltag 2014/15 am 22.02.2015

 

Heute war der letzte Spieltag der Saison und mit Beginn 14:00 Uhr alles andere als passend für de Kließ am Sunntich Mittich.

Tja, was soll man sagen, alle Herreneinzel gingen den Bach runter und das 1.HD auch. Zum Glück haben wir noch Siegerpotential in der Mannschaft und mit einem sehr schön gespielten Mix von Klaus und Elke, war dann ein verdientes 4:4 drin und somit der  

3. Platz in der Gesamtwertung der Bezirksklasse.

 

Das ist erst mal nicht schlecht, aber der Mensch strebt ja immer nach Höherem, deshalb peilen wir mal für die Saison 2015/16 den 2. Platz an, vielleicht gelingt's.

 

Schön wäre auch, wenn Neuzugänge das Begrüßungbild vor jedem Spiel bereichern würden und dorr Ol sich net de Sohlen von de Turnschuh, beim Einzel spielen, kaputt machen muß.

Zum Ausklang gab's dann noch in gemütlicher Runde, vom "Lachs auf Nudeln" bis zum "Bauernfrühstück", was Deftiges und ein Bierle dazu. (für die Polizei, wenn sie mit liest, die Fahrer hatten Alkoholfreies)

 

Jetzt die Zeit nutzen und üben, um im Herbst den ein oder anderen Fehler über den man sich ständig ärgert, nicht mehr auf dem persönlichen Spielmodus zu haben.

 

Also,  

ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft, macht weiter so 

 

 

Spielbericht zum Punktspiel am 25.01.2015 gegen Annaberg und Stollberg

 

Am Sonntag war es dann wieder soweit, 2 Punktspiele an einem Tag. Zuerst hatten wir Annaberg zu Gast, dort mussten wir das 1.HD und die beiden letzten HE abgeben, schade, aber ist halt so.

Sebastian, hat im 3. Satz von 14:20 für Annaberg, noch mal richtig Druck gemacht und die Partie mit 22:20 gewonnen, das war der rettende Punkt über’s Unentschieden, ganz große Klasse. Den anderen Spielern für die gewonnenen Sätze auch ein Dankeschön, von der Mannschaft.

 

Mit 5:3 für Aue ging‘s dann Richtung Mittagspause.

 

Dann kam Stollberg, mit Alterspräsident  „ Jürgen“ und alles ging von vorn los.

Das 1. HD von Aue hat sich in 3 Sätzen wacker geschlagen, selbst dorr Ol konnte nach 3 Sätzen mal als Sieger beim 3. HE das Feld verlassen und Karin +  Klaus haben in 3 Sätzen auch noch einen Sieg im Mix erspielt, ganz fein gemacht. (wie immer, dem Rest der namentlich nicht erwähnten Mitglieder der Siegermannschaft, ebenfalls ein Dankeschön für den spielerischen Einsatz mit kämpften Sieg)

Somit ging die Partie mit 8:0  für Aue zu Ende.

Wer jetzt denkt, die Mannschaft von Stollberg hatte dadurch schlechte Laune, falsch, wir waren hinterher zusammen essen, das war sehr gemütlich und spaßig, können wir gerne wieder tun.

Somit war der Sonntag auch gerettet, keine Langweile auf demSofa und das Bierle am Abend hat auch geschmeckt.

 

 

Spielbericht zum Punktspiel am 11.01.2015 in Röhrsdorf

 

Heute morgen war es dann wieder mal soweit, das 1. Punktspiel im neuen Jahr. In der Hinrunde wurden wir in eigener Halle mit 5:3 nach Hause geschickt, das sollte heute besser werden, wir wollten das Zahlenpaar umdrehen.

Ein Versuch ist es geblieben. Das 1.HD hat sich in 3 Sätzen den Sieg geholt, genauso wie Isabell im Dameneinzel. Im Damendoppel und im Mix konnte nach 2 Sätzen auch der  Sieg in die Auer Spalte vom Spielbericht eingetragen werden.

Leider ging das 2.Herrendoppel in die Hose (vielleicht lag's an den Eiszapfen die von der Decke runter hingen) und dorr "Ol" hat auch noch sein Einzel verloren, der will sich jetzt beim Minigolf anmelden, den Badmintonschläger haben sie damals wahrscheinlich neben die Wiege gelegt und net rein.

Sebastian hat im Einzel auch noch mal gekämpft, 3 Sätze waren drin aber es hat nicht gereicht, genauso wie beim Stefan, der war bissl schneller fertig.

Das Handy kam auch erst am Ende zum Einsatz, deshalb gibts auch nur ein Bild, aber Gottseidank sind wenigstens Gewinner drauf.

na ja, 4:4, mehr war leider nicht, aber Kopf hoch, in 2 Wochen kommt ein doppelter Punktspielsonntag, vielleicht läufts da besser.

 

 

 

 

Spielbericht zum Punktspiel am 23.11. in Bräunsdorf

 

Am Sonntagmorgen kurz vor dem Aufstehen, waren wir zum Punktspiel nach Bräunsdorf eingeladen. 

Dank des sonnigen zum spazierengehen gemachten Herbstwetters, war es dann auch entsprechend schwierig auf der einen Seite vom Doppelfeld (wo das Rollo fehlte), den Ball zu sehen. Es war mehr ein Vermuten der Flugbahn vom ankommenden Ball und der dadurch ausgeführte Schlag ging ins  „Nichts“, denn das andere Feld war in diesem Moment nicht zu sehen. Zum Glück kamen beide Mannschaften in den Genuss einmal auf dieser Spielfeldseite zu stehen.


1  

2 Spiele mussten wir abgeben, das 1.Herrendoppel das nach 3 Sätzen verloren ging und das 2.Herreneinzel.  

 

Sebastian hat beim Herreneinzel im 3.Satz auch noch den Faden gefunden und konnte trotz Rückstand von 2:10 mit 21:17 gewinnen, Stark!

 

Das 6:2 für FCE Aue war also wohlverdient.

 

Das heißt aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen und in Winterstarre verfallen, am 11.01. geht’s mit den Punktspielen weiter und es besteht Nachholbedarf in Sachen Platzierung im Doppelspiel…… außerdem, muss dasWeihnachtsgänschen wieder runter was sich auf die Hüften legt hat……  

 

Spielergebnis vom Sonntag den 9.11. in Hohenstein-Ernsthal.

 

An diesem herrlichen Biergartensonntag ging’s 14:00 Uhr nach Hohenstein auf den Paffenberg.

 

Kurzes Suchen der Turnhalle und der Eingangstür und wir waren angekommen.

Eine schöne Turnhalle, sehr hoch, nur die Beschaffenheit des Fußbodens war eigentlich mehr fürs Schlittschuhlaufen als fürs Badminton gedacht. Es war meist schwierig von einer Ecke in die andere zu kommen, trotz des Auslegens von feuchten Lappen am Rand durch die Gastmannschaft.

 

Das Damendoppel, Dameneinzel und das 2. Herrendoppel konnte der FCE souverän für sich entscheiden.

 

Das 1. Herrendoppel ging leider in die Hose, zugegeben, der Gegner war schon stark, ebenfalls das 1. Herreneinzel, dort kam beim Sebastian die „alte Kriegsverletzung“ wieder durch. Die anderen beiden Herreneinzel und das Mix haben wir leider auch verloren, wo man aber schon sagen kann, bei einem„griffigeren“ Fußbodenbelag wäre dort mehr drin gewesen.

 

Na ja, wir können das in der Rückrunde im neuem Jahr auf heimischen Boden, mit vielleicht wieder genesenem 1. Herren, noch mal neu ausspielen, dann werden die Karten neu gemischt.

 

Im Fazit: Beide Mannschaften waren eigentlich gut drauf, dass 5:3 für Hohenstein hätte auch anders rum sein können.  

 

Also nach vorne schauen, weiter geht’s, so schlecht sind wir nicht.

 

Resümè zum doppelten Punktspielsonntag am 12.10.14

 

In Annaberg mussten wir leider wieder Federn lassen,vielleicht lag es daran das das Mannschaftsbild vom letzten Mal nur kopiert werden musste.

 

Elke und Klaus haben ihr Einzel für sich entscheiden können,ebenso das Doppel von Klaus und Olaf.

Die anderen Spiele mussten wir leider abgeben, was bei “original“ Besetzung der Mannschaft wahrscheinlich zu gunsten vom FCE ausgegangen wäre.

 

Der entscheidende 4. Punkt zum unentschieden hätte Sebastian erspielen können, der aber verletzungsbedingt in Führung liegend aufgeben musste. So war das Ergebnis dann ein 5:3 für Annaberg.  

 

Nach der „Übungsfahrt“ Richtung Stollberg, zum 2. Spieltermin 14:00 Uhr, (hat bissl länger gedauert, Olaf hat die Sporthalle verwechselt), konnten wir diesmal einen 6:2 Sieg mit nach Hause nehmen.

Dort mussten wir nur das Damendoppel und das 2.Herreneinzel abgeben. Unser halbtoter Sebastian hat im 1.Herreneinzel auch alles gegeben und siehe da ein Sieg, schön gemacht, weiter so.  

 

 

Olaf hat auch sein (Jahre lang nie gespieltes) 1. Einzel gewonnen,und wurde nach frenetischem Beifall mit einem Bier belohnt, danke Jürgen …… hat gut geschmeckt….

 

Somit hatte sich die gute Laune an dem wie immer„Schlechtwettersonntag“, wieder eingestellt.

Jetzt machen wir 3 Wochen Punktspielpause und dann gucken wir mal, ob mehr Mitglieder von der „original Besetzung“ mit am Start sind.

 

 Spielberichte zum doppelten Punktspielsonntag.

 

TSV Röhrsdorf 3 war wie nicht anders zu erwarten mit einer jungen Mannschaft angereist,demzufolge fiel auch das Ergebnis entsprechend aus.

 

Das 1. Herrendoppel hat sich wacker geschlagen und in 3 Sätzen einen Sieg nach Aue geholt. Das 2. Herrendoppel konnte auch der Jugend „eine Übungsstunde“ kostenlos zur Verfügung stellen, ebenso Klaus in seinem 3.Herreneinzel, war er souverän unterwegs.

Das Damendoppel hat sich in 2 Sätzen mit 18 Punkten wackergeschlagen, aber mehr war nicht drin, genauso wie beim 1. Und 2. Herreneinzel.

 

Zum Schluss stand es 5:3 für Röhrsdorf.

 

Dann war Pause angesagt und 14:00 Uhr hatte der VSG Fraureuth auch unsere Turnhalle gefunden.

 

Diesmal konnten nur das 2.Herrendoppel und Klaus im 3.Herreneinzel (mit pädagogischem Auftrag), das Spiel für Aue entscheiden, die weiteren Siege der Spiele mussten wir leider  an unsere Gegner abtreten, trotz Gegenwehr,aber es hat eben nicht gereicht.

Und somit konnte Fraureuth mit einem 6:2 Sieg über Aue den Sonntag ausklingen lassen, während Aue sich schon wieder Gedanken macht, wer denn von den Mitgliedern beim nächsten Punktspiel auf dem Mannschaftsbild zu erkennen sein wird.  

(Jung und dynamisch, wäre schön)

 

 

 

Also trainieren wir mal schön weiter, es ist noch nichts verloren, vielleicht war es ja nur ein schwarzer Sonntag, oder lag’s an dem schlechten Wetter?

 

1.Punktspiel FCE Aue gegen Bräunsdorf II

 

So jetzt war es wieder soweit, die Saison geht los und zum Auftakt gab es gleich einen Sieg für den FCE. Trotz schwächerer Besetzung (Max und Sebastian sind verletzt) konnten wir das Match mit 5:3 für uns entscheiden.

Schön war der Gewinn vom Damendoppel Elke +Karin, da der Altersunterschied schon ziemlich groß war.

Beim Dameneinzel musste sich Elke im 1.Satz ganz schön anstrengen, im 2. Satz lief es schon bedeutend besser, auch hier muss man sagen, stark gemacht.

Klaus und Olaf sind souverän aus dem 2.Herrendoppel hervorgegangen.

 

Zur Notbesetzung das 1. Herrendoppel, da gab’s noch Abstimmprobleme, ebenso das Mix von Karin und Olaf, die sollten mal noch bissl zusammen üben.  

Mike und Klaus konnten sich auch im Herreneinzel durchsetzen und der Stefan will jetzt eine Stunde früher insTraining kommen…………., das weiß er nur noch nicht…...